zur Startseite   Virtueller Speicher (Swap-Datei Win386.swp)

Eine korrekte Konfiguration des virtuellen Speichers (auch Auslagerungs- oder Swap-Datei genannt) trägt wesentlich zur Stabilität und Leistungsfähigkeit eines Windows-98-Systems bei. Auf dieser Seite finden Sie meine Empfehlung zur Einstellung des virtuellen Speichers.



Systemsteuerung   Leistungsmerkmale 
Bild 1

 
Bild 2

 
virtueller Arbeitsspeicher   virtueller Arbeitsspeicher 
Bild 3   Das Minimum ist von Rechner zu Rechner verschieden - je nach Größe des verfügbaren Hauptspeichers und der verwendeten Programme - und sollte individuell ermittelt werden. Verwenden Sie hierzu beispielweise das Programm "Systemmonitor" (SYSMON.EXE), welches Sie mit Start - Programme - Zubehör - Systemprogramme - Systemmonitor aufrufen. Beobachten Sie dort den Wert für Swap Used, während Sie mit denjenigen Programmen arbeiten, die Sie üblicherweise verwenden. Ermitteln Sie den größten Wert, schlagen ein paar Prozent als Reserve auf, und verwenden Sie dann diese Zahl als Minimum für den virtuellen Speicher.
Installieren können Sie den Systemmonitor über Start - Einstellungen - Systemsteuerung - Software - Windows-Setup - Systemprogramme - Details - Systemmonitor.
Setzen Sie kein Maximum!

 
Bild 4   Nach dem allfälligen Neustart wird zwar behauptet, dass der virtuelle Speicher von Windows verwaltet wird, aber sehen Sie selbst ...

 
Start - Ausführen   Sysedit 
Bild 5   Wir können auch anders ... :-)

 
Bild 6   Ort und Größe des virtuellen Speichers lassen sich auch im Abschnitt [386Enh] der Datei System.ini bestimmen. Die Mindestgröße wird durch den Eintrag MinPagingFileSize festgelegt.
Sollte der Eintrag MaxPagingFileSize (maximale Größe) vorhanden sein, entfernen Sie diesen, oder kommentieren Sie ihn aus, indem Sie dem Eintrag ein Semikolon voranstellen.
1 MB entspricht 1024 KB, 192 MB = 196608 KB.

Der Eintrag MinPagingFileSize bewirkt, dass die Datei Win386.swp die angegebene Mindestgröße beibehält und nicht andauernd vergrößert und verkleinert wird. Dadurch wird das Fragmentieren der Festplattenpartition durch die Auslagerungsdatei weitestgehend vermieden.

Für den Eintrag MaxFileCache im Abschnitt [vcache] gelten folgende Empfehlungen:
bis 128 MB RAM: keine Beschränkung
bis 512 MB RAM: ca. 70% des vorhandenen Speichers
  256 MB RAM: 180224
  384 MB RAM: 270336
  512 MB RAM: 360448
mehr als 512 MB: 524288 (512x1024)  



zur Startseite
Valid HTML 4.01! BBO SETI@home WinFAQ all-inkl.com webhosting

   Stand: 21-Jan-2006

Kontakt: andreaskaestner+web.de ("+" bitte durch "@" ersetzen)  Impressum